Erfolgsstory

Luis Leonel Andrade


Luis Leonel ist 20 Jahre alt und hat im Oktober 2011 sein Abitur erfolgreich bestanden. Gleichzeitig hat er eine Ausbildung zum Automechaniker abgeschlossen. Er ist nun auf arbeitssuche, wird aber durch seinen Abschluss eine gute Chance haben. Leonel ist ein guter Schüler und ist jeden morgen schon um vier Uhr aufgestanden, um pünktlich in der Schule zu sein. Seine Schule liegt im Zentrum der Stadt. Um dort hinzukommen, muss man eine lange Fahrt in überfüllten und sehr alten Bussen in Kauf nehmen. Diese Fahrten sind nicht nur unangenehm, sondern auch sehr gefährlich. Täglich berichtet das Radio und Fernsehen von Überfällen, welche in Bussen begangen werden und oft tödlich enden. Vor allen die Busse, welche in der Zone 18 fahren, die Zone in der Luis lebt, sind häufig betroffen. Nur an den Samstagen hat er frei und Zeit sich mit seinen Freunden zu treffen.

In seiner Freizeit hört er gerne laut Musik und spielt viel Fußball mit seinen Freunden. Zusammen mit anderen Jugendlichen von PROCEDI spielt er an Wochenenden oft gegen andere Schulmannschaften. Nicht selten gewinnt Luis mit seinem Team.

Zuhause wohnt er mit seiner Mutter und 5 jüngeren Geschwistern. Seine größeren Geschwister sind bereits verheiratet und ausgezogen. Trotzdem ist es bei ihnen im Haus sehr eng und Luis muss sich ein Zimmer mit einem jüngeren Bruder teilen. In dem Wellblechhaus ist es immer sehr heiß, wenn die Sonne scheint. Vor allem, wenn die ganze Familie da ist.

Von seinem Vater kennt Luis Leonel noch nicht einmal den Namen. Seine Mutter arbeitet in einer koreanischen Fabrik, die Socken herstellt. Sie verlässt das Haus morgens um fünf und kommt gegen acht wieder nach Hause. Auch an den Samstagen arbeitet sie. Für ihre Kinder wünscht sie sich, dass sie es einmal besser als sie haben.

Leonel möchte nun gerne Bauingenieurwesen studieren und ist zurzeit auf der Suche nach einem Nebenjob. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg.

Kontakt

Marina Kallis
marina@procedi.de

Lotte Rendel
lotte@procedi.de

Markus Gränz
markus@procedi.de