Unsere Kleinsten ...

Erika Lopez

Erika ist sieben Jahre alt und geht in die erste Klasse zu PROCEDI in die Schule. Die Vorschulklasse hat sie bereits erfolgreich bei PROCEDI absolviert. Erika ist das Projekt nicht unbekannt, denn auch ihre Mutter wurde von PROCEDI eine lange Zeit unterstützt. Erika hatte schon mit vier Jahren den Wunsch geäußert, zu PROCEDI in die Schule gehen zu dürfen. 

Sie zwei jüngere Geschwister, die 5jährige Jennifer und den zweijährigen Jefferson. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester. Ihre Großmutter kümmert sich um die Kinder, wenn ihre Mutter arbeiten geht. Erikas Mutter war gerade mal 14 Jahre alt, als sie mit Erika schwanger wurde. Das Kind war kein Wunschkind und entstand durch einen jahrelangen Missbrauch, den der eigene Bruder an seiner Schwester begann. Für diese Tat wurde er nie zur Rechenschaft gezogen. Ein für Guatemala leider sehr typischer Zustand.

Erika ist fit und hat keine gesundheitlichen Einschränkungen, auch wenn sie das Produkt zweier Geschwister ist. Ihre Mutter betrachtet sie eher als ihre große Schwester und zu ihrer Oma sagt sie Mama.

Ihre Mutter kümmert sich liebevoll um ihr Kind und ist sehr besorgt um sie. Vor allem hatte sie Angst davor, dass sich ihr Bruder auch an ihrem Kind vergreift. Aus diesem Grund ist sie ausgezogen und hat sich mit ihren Kindern ein eigenes Zimmer gemietet. Sie arbeitet hart als Frisörin und kümmert sich so um den Lebensunterhalt der Familie.

Erika ist ein aufgeschlossenes, fröhliches Kind, das sehr viel Spaß bei PROCEDI hat. Sie geht gerne in die Schule und hat zu ihren Lehrern ein gutes Verhältnis. Sie vertraut PROCEDI sehr und hat eine enge Bindung zu der Einrichtung. Ihrer mutter hilft PROCEDI weiterhin, ihren schwierigen Lebensweg zu bestreiten.

 

 

 

 

Kontakt

Marina Kallis
marina@procedi.de

Lotte Rendel
lotte@procedi.de

Markus Gränz
markus@procedi.de