Sociedad

Gesellschaft

Neben der geringen Wirtschaftskraft des Landes hat die Bevölkerung mit einer Arbeitslosigkeit von rund 60 % und einem starken Bevölkerungsanstieg zu kämpfen. Mit 35.05 Geburten auf 1000 Einwohner pro Jahr belegt Guatemala Rang 45 der höchsten Geburtenraten weltweit und liegt weit vor den meisten anderen süd- und mittelamerikanischen Staaten.  Die Tatsache, dass die durchschnittliche guatemaltekische Familie acht Kinder versorgt, aber über kein regelmäßiges Einkommen verfügt, führt dazu, dass 75 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze leben. 10 % aller Guatemalteken müssen sogar mit weniger als einem Euro pro Tag auskommen. 

2/3 der Bevölkerung sind fehl- oder unterernährt und obwohl dies gesetzlich seit Jahren strikt verboten ist, müssen über 14 % aller Kinder arbeiten, um ihre Familie mit zu ernähren.

Kontakt

Marina Kallis
marina@procedi.de

Lotte Rendel
lotte@procedi.de

Markus Gränz
markus@procedi.de